An Morgen denken

Die Mechanisch-Biologische Stabilisierungsanlage des ZAB

Aktuelles vom ZAB

03.01.2020 – Ab sofort gilt die neue Entgeltordnung in der Fassung vom 01. Januar 2020.

Die Mechanisch-Biologische Stabilisierungsanlage (MBS-Anlage) des Zweckverband Abfallbehandlung Nuthe-Spree (ZAB)

2002 wurde der Zweckverband Abfallbehandlung Nuthe-Spree ZAB durch den Südbrandenburgischen Abfallzweckverband SBAZV (Landkreis Teltow-Fläming, Teil des Landkreises Dahme-Spreewald) und Landkreis Oder-Spree gegründet.

Das vom ZAB umgesetzte Verfahren zur Restabfallbehandlung in der Mechanisch-Biologischen Stabilisierungsanlage (MBS) löst die Frage der Deponierung zukunftsweisend. Es garantiert eine Stabilisierung der Entsorgungskosten und schont knapper werdende natürliche Ressourcen. Die Umwelt wird nachhaltig entlastet.

Mehr zur Geschichte des ZAB

 

Erfolgreich über die Erwartungen hinaus

Seit der Inbetriebnahme im Jahr 2006 wurden in der Anlage bis Ende Juni 2019 1,6 Mio. Tonnen Abfall behandelt.

Aus dieser riesigen Abfallmenge haben wir in diesem Zeitraum ganze 960.000 Tonnen Ersatzbrennstoff herstellen können, bei einer äußerst hohen Umweltentlastung gegenüber anderen Anlagen.

Mehr zur Technik der MBS-Anlage

Innenansicht der Anlage

„Man kann sagen, es war eine schwierige Geburt, aber das Kind hat sich prächtig entwickelt.“

Mario Kirsch, Verbandsvorsteher